GEW - Gewerkschaft Erziehung & Wissenschaft

Stadtverband Mönchengladbach

Veranstaltungen und Termine 

Hier finden Sie alle Veranstaltungen und Termine der GEW Mönchengladbach. Bitte beachten Sie hier auch die angehängten Einladungen und ggf. Anmeldeformulare.

Besonders hingewiesen sei auch immer auf die angebotenen Veranstaltungen unserer Nachbarverbände in HeinsbergKrefeldNeuss und Viersen.

 


BRÜCKEN BAUEN FÜR DEMOKRATIE UND MENSCHENFREUNDLICHKEIT!

Datum:21.02.2019
14:00

Kostenfreie Veranstaltung von DGB und GEW Mönchengladbach-
Zivilcourage zeigen!
Gegen Ausgrenzung und Vorurteile in Schulen, Kitas und anderen pädagogischen Einrichtungen!
Donnerstag, 21.02.2019, 14 - 16 Uhr
DGB-Haus, Rheydter Str. 328, 41065 Mönchengladbach
Referentin: Prof. Dr. Beate Küpper, Hochschule Niederrhein
Vorurteile und abwertende Einstellungen gegenüber Minderheiten finden wir in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Beispiele von Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Diskriminierung von Menschen mit Behinderung und Obdachlosenfeindlichkeit finden sich fast täglich nicht nur in der Presse und in den Äußerungen von Politikern und anderen bekannten Persönlichkeiten Deutschlands. Auch der Alltag in unseren Schulen, Kitas, Jugendheimen und anderen pädagogischen Einrichtungen bleibt nicht von diskriminierenden und ausgrenzenden Haltungen und Handlungen verschont.
„Du Opfer“, „Jude“, „Türkische Schlampe“… Wer solche abwertenden Äußerungen im schulischen und außerschulischen Alltag wahrnimmt, möchte schnell und angemessen darauf reagieren.
Was können wir - Lehrkräfte, Erzieher*innen, und Sozialpädagog*innen - gegen ausgrenzende, menschenfeindliche Stimmungen und Handlungen in unseren Einrichtungen tun und was können wir dem entgegensetzen?
• Was können wir akzeptieren, wo müssen wir einschreiten und eine klare Haltung, ja auch Zivilcourage, zeigen?
• Tragen wir selber - möglicherweise unbewusst - zu Ausgrenzung bei?
• Was können wir aktiv verändern, um die Stimmung in unseren Gruppen und Klassen menschenfreundlicher zu gestalten, damit sich alle wohlfühlen können und niemand ausgegrenzt wird?
• Wie können wir mit Eltern umgehen, die mit diskriminierenden und ausgrenzenden Haltungen ihre Kinder, aber auch uns unter Druck setzen?
Frau Prof. Dr. Beate Küpper, Hochschule Niederrhein, wird an diesem Nachmittag praktische Anregungen und Hinweise zum konstruktiven Umgang mit Ausgrenzung und Vorurteilen in Gruppen geben.
Anmeldung bis 14.02. unter kontakt@gew-mg.de

 BRÜCKEN BAUEN.pdf


Zurück zur Übersicht